Hausausstellung in Fellbach feiert 50(+1). Geburtstag
   Presse Stuttgart  •    20.06.2022


Am Sonntag, den 3. Juli 2022 feiert die „Mutter aller Hausausstellungen“ in Fellbach bei Stuttgart ihr 50-jähriges Jubiläum. Bei freiem Eintritt und einem bunten Programm für Jung und Alt sind alle Besucher eingeladen, mitzufeiern. Beginn der Veranstaltung ist 11 Uhr.

Vor über 50 Jahren war die Idee ungewöhnlich. Der Verleger Ottmar Strebel beschloss 1971, in Fellbach eine Innovation im Marketing-Sektor zu errichten – eine Dauer-Leistungsschau des deutschen Fertigbaus. Das Experiment ist geglückt. Für Insider ist „Stuttgart bei Fellbach“ schon lange die passende Ortsangabe des „Mekkas“ der Häuslebauer.

Am Jubiläumssonntag gibt es für bauinteressierte Familien und solche, die es werden wollen, einen Tag der Offenen Tür, unter anderem mit Leckereien aus dem Burgertruck und stimmungsvoller Live-Musik der Band „Maximum Live“. Die kleinen Besucher können ein Insektenhotel aus Holz basteln, und für die Eltern darf auch ein kostenloses Glas Sekt zum Anstoßen auf den Geburtstag darf nicht fehlen.

Erfolgsgeschichte mit Vorbild-Charakter

Auf 40.000 m² Ausstellungsfläche an der Fellbacher Höhenstraße wurde am 12. Juni 1971 mit 26 Musterhäusern der Start für das innovative Projekt gegeben, das sich als wahrer Publikumsmagnet erwies. Informationen aus erster Hand, passende Problemlösungen auf gezielte Fragen und natürlich Musterhäuser im Maßstab 1:1 zogen bereits im Eröffnungsjahr über 320.000 Besucher an. 

Mittlerweile ist die Zahl der Musterhäuser auf über 55 angestiegen, und seit der Eröffnung strömten über fünf Millionen Bauinteressierte nach Fellbach, um sich über die neuesten Trends im Hausbau zu informie­ren – und das nunmehr in der zweiten und dritten Generation.

 

Auch nach 50 Jahren überzeugt die Fellbacher Ausstellungskonzeption Kunden und Besucher. Andreas Speer, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Eigenheim & Garten, erklärt den Erfolg: „Die Musterhäuser in Fellbach sind top aktuell und machen einen Ausstellungsbesuch für Bauinteressenten nach wie vor und immer wieder attraktiv. Allein in den letzten drei Jahren wurden über 20 Musterhäuser ausgetauscht und neu errichtet – mehr als ein Drittel der auf dem Gelände gezeigten Beispielhäuser.“ Die Aktualität betrifft dabei nicht nur die Architektur, sondern auch die enormen Entwicklungen im Bereich nachhaltiger Bauweise und smarter Haustechnik. Die Fellbacher Hausausstellung macht modernes und wohngesundes Bauen zugänglich und stellt die Vorreiterrolle der Fertigbaubranche auf diesem Gebiet unter Beweis.

 

Zukunftssichere Bauweise mit Klimavorteil

Nie war es für Baufamilien wichtiger als heute, nachhaltig und energieeffizient zu bauen. Dabei sollte nicht nur der Hausbau selbst, sondern auch das spätere Wohnen so energieeinsparend wie möglich sein. Der moderne Fertigbau punktet nicht nur durch das Baumaterial Holz, sondern auch durch die ausgereiften Produktionsabläufe und Innovationen in der Haustechnik:
Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, zusätzlich lässt es sich mit weniger Energie verarbeiten, regional anbauen und recyceln als jedes andere Baumaterial. Darüber hinaus speichern die verwendeten Bäume während des Wachstums CO2 und entziehen es damit der Atmosphäre.

Die hoch wärmegedämmten Gebäudehüllen der modernen Fertighäuser sind prädestiniert für energiesparendes Wohnen. Die günstigen bauphysikalischen Eigenschaften von Holz, gepaart mit intelligenter Konstruktion und maßgenauer Vorfertigung der Bauelemente ergeben ein hohes Energiesparpotenzial.

In Kombination mit intelligenten Heizsystemen können Fertighäuser heutzutage sogar mehr als nur sparsam sein. Sie können mehr Energie erzeugen als verbraucht wird und werden damit zu so genannten Plusenergie-Häusern.

Plusenergie-Haus bedeutet dabei, dass das Gebäude beispielsweise über eine Photovoltaikanlage oder eine Windturbine mehr Strom erzeugt, als verbraucht wird. Man kann den Mehrstrom ins öffentliche Netz einspeisen, aber auch die hauseigene Stromtankstelle fürs Elektroauto ist eine Möglichkeit zur Nutzung. So können Baufamilien sicher sein, dass sie für die Zukunft gewappnet sind und steigende Energiepreise im Idealfall ignorieren können.

 

Nicht suchen – finden!

Ein Rundgang über das Fellbacher Ausstellungsgelände zeigt die außergewöhnlich große Bandbreite moderner Architektur: modern interpretierte Landhäuser mit Holzfassade, filigrane Holzskelettbauten mit transparenten Glasfronten, eher schlichte Baukörper mit Putzfassade und repräsentative Bauhaus-Villen – alles ist möglich. Dennoch: es sind nur Beispiele für unzählige weitere realisierbare Möglichkeiten. Die Architekten der Hersteller entwerfen Hausmodelle frei nach den individuellen Wünschen der Bauherren!

„Unsere Ausstellung bietet auf vergleichbar kleinem Raum ein sehr breites Spektrum an Bauideen. Bauherrschaften können eins zu eins sehen, welche Dimensionen ein Haus wirklich hat, wie es sich anfühlt, was möglich ist. Viele sind dankbar, wenn sie hier genau das finden, was sie sich «eigentlich» vorgestellt haben. Insofern sind die Musterhäuser für viele eine große Hilfe“, sagt Andreas Speer.

 

Bauinteressierte können sich Mittwoch bis Sonntag von 11 - 18 Uhr in Fellbach informieren, Montag und Dienstag ist das Gelände geschlossen. Der Ausstellungskatalog mit Fotos und Beschreibungen der Häuser ist kostenlos an der Kasse erhältlich.

 

Adresse: Ausstellung Eigenheim & Garten, Höhenstraße 21,70736 Fellbach, Telefon: 0711 / 52 04 94 26, Fax: 0711 / 52 64 72

Öffnungszeiten: Geöffnet von 11-18 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen. Montag und Dienstag Ruhetag.

Eintrittspreise: €  3,-- für Erwachsene, € 1,50 ermäßigt (Kinder, Studenten, Schwerbehinderte)

Veranstalter und Betreiber: Ausstellung Eigenheim & Garten, Höhenstraße 17, 70736 Fellbach