#currentmood…
   Kolumne  •    18.12.2020


Hatten Sie 2020 auch das Gefühl, Sie sind in einer Partie „Mensch-ärgere-dich-nicht“ mit dem Universum gefangen, und Sie werden so richtig abgezockt?

Sie erinnern sich sicher: Dieser schleichende Frustaufbau, wenn die eigenen Spielsteine kurz vor dem „rettenden Ziel“ noch rausgeschmissen wurden und der Gegner sich kaputtgelacht hat; diese langsam hochkochende, wirklich richtig schlechte Laune, die dazu führt, dass man das Spielbrett mit allem, was drauf steht, vom Tisch fegen, mit den Füßen aufstampfen und laut brüllen möchte: „ICH SPIEL NIMMER MIT!!“ – Hm… ich sitze gerade ganz alleine am Schreibtisch, keine Beobachter… warum eigentlich nicht….? – Wer macht mit? Auf drei, …1…2…3……….!

War natürlich nur Spaß :-) . Aber den Frust kurz rauslassen, das muss ab und zu einfach sein. So, jetzt ist auch wieder gut und wir konzentrieren uns auf den Lichtstreif am Horizont! 2020 ist so gut wie geschafft, und in 2021 wird alles besser: Die USA haben dem orangenen Mann im Weißen Haus gekündigt, ein Impfstoff gegen Corona scheint schneller verfügbar zu sein als gedacht – geht doch!!  

Schöne Dinge werfen ihre Schatten voraus

Auch an unseren Ausstellungsstandorten „geht einiges“, denn die Hersteller waren und sind selbst während Corona nicht untätig: in Fellbach bei Stuttgart gab es 2020 zwei neue Häuser – eines davon basiert auf der viel besprochenen Idee der Tiny Haus- oder Modulbauweise -, und im Bauzentrum Poing bei München wurde vor kurzem ein Doppel- bzw. Mehrfamilienhaus eröffnet. Anfang 2021 folgen dort Musterhäuser von drei weiteren Herstellern, in Bad Vilbel bei Frankfurt sind aktuell vier neue Häuser im Bau, und auch in Fellbach sind bis zur Jahresmitte vier weitere Neueröffnungen geplant. Es gibt also viel Neues zu entdecken.

Das unbestrittene Highlight des Jahres findet (hoffentlich) 2021 in Fellbach statt: die „Grande Dame“ der Musterhausausstellungen wird 50 - und erscheint dabei so jung und attraktiv wie nie :-). Wenn Ausstellungen reden könnten, gäbe ein halbes Jahrhundert Ausstellungsalltag sicherlich Stoff für unzählige Geschichten. Über die vielen Musterhäuser, die in den letzten fünf Jahrzehnten auf- und wieder abgebaut wurden, die über 5 Millionen (!) Besucher, die seit der Eröffnung nach Fellbach kamen, die vielen Feste, die gefeiert wurden und vor allem – die große Zahl an Familien, die dort ihr persönliches Traumhaus gefunden haben! Was in 50 Jahren so alles hinter den Kulissen geschehen ist, wäre ja auch mal ziemlich spannend – wenn man nur manchmal Mäuschen spielen könnte …

Auch wenn wir also für ein paar weitere Monate die Zähne zusammenbeißen müssen, gibt es doch vieles, was uns Grund gibt, optimistisch zu bleiben. In diesem Sinne kommen Sie bitte gesund und zuversichtlich ins Neue Jahr!

Ihre Kerstin Kuhn (kek),

Marketing Eigenheim & Garten